Alles über Austin A 35
Kleinwagen
Weitere Artikel zu diesem Thema
Austin A35 6 Bilder Zoom

Austin A 35 in der Kaufberatung: Problemlose Mini-Alternative

Der in Deutschland noch wenig bekannte Austin A 35 bietet erstaunlich viel Platz und Fahrspaß. Die robuste Technik stammt aus dem riesigen BMC-Regal. Ersatzteile sind daher problemlos und preisgünstig lieferbar.

Die meisten stillgelegten Austin A 35 standen im Freien, weshalb im Laufe der Zeit Wasser eindrang, und der nachfolgende Rost die selbststragende Karosserie im Bodenbereich zernagte. Auch die verchromten Blech- und Gussteile wie Türgriffe und das Markenzeichen auf der Motorhaube litten oft unter den unwürdigen Abstellplätzen. Ein weiterer Rost-Schwerpunkt sind die vorderen Kotflügel, unter denen sich oft feuchter Straßenschmutz ansammelte.

Von den beiden Austin-Modellen A 30 und A 35 entstanden deutlich mehr als eine halbe Million Einheiten, wodurch ab dem A 35 mit dem von 803 auf 948 cm3 vergrößerten Motor ein hoher Reifegrad erreicht wurde. Voraussetzung hierfür ist ein regelmäßig durchgeführter Ölwechsel. Am Simmerring des hinteren KW-Lagers kann es zu Ölverlust kommen. Das leichtgängige Getriebe sollte sich ohne Kratzen schalten lassen. Verschlissene Fahrwerksbuchsen können die Ursache für ein schwammiges Fahrgefühl sein.

Ein Austin A 35 in gepflegtem Zustand kostet rund 6.900 Euro, mäßige Exemplare gibt es ab etwa 2.000 Euro.

 
Informationen zu Preisen Preisentwicklung
Bei Einführung 1956 (Austin A 35)
554 GPD
Bei Produktionsende 1959 (Austin A 35)
K.A.

Für den millionenfach, in diversen Austin-, MG- und Morris-Modellen eingesetzten Motor des Austin A 35 gibt es problemlos preisgünstige Ersatz- und auch Tuningteile. Mit Ausnahme des Hauptbremszylinders ist für den A 35 alles verfügbar.

Der in Deutschland noch wenig bekannte Austin A 35 bietet erstaunlich viel Platz und Fahrspaß. Die robuste Technik stammt aus dem riesigen BMC-Regal. Ersatzteile sind daher problemlos und preisgünstig lieferbar.

Schwachpunkte
Austin A35, Igelbild, Kaufberatung
  • 1. Chromteile
  • 2. Stoßstangenrost
  • 3. Kotflügelrost
  • 4. Unterboden
  • 5. Strukturrost
  • 6. Fahrwerksbuchsen
  • 7. Ölverlust Motor / Getriebe
  • 8. Kaputtes Interieur
 
Motor Klassik Meinung Wertungen
 
Alltagstauglichkeit
 
Ersatzteillage
 
Reparaturfreundlichkeit
 
Verfügbarkeit
 
Nachfrage
 
Unterhaltskosten
 
Wer kennt sich aus? Spezialisten

Autor

Foto

Rossen Gargolov
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Oldtimer +++
+++ Alle Klassiker +++
+++ Alle Rallyes +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Fahrberichte
  • Szene
  • Ratgeber
  • Sport
  • Video
MOTOR KLASSIK für:
iPad iPhone Android Windows Phone