Alles über Audi V8
Audi V8, Seitenansicht 7 Bilder Zoom

Kaufberatung Audi V8: Langlebige Karosserie, sensible Technik

Audis erster Luxuslimousine fehlt trotz Sporterfolgs das Prestige. Viele V8 leiden daher unter Vernachlässigung. Die Vollverzinkung schützt dauerhaft vor Rost, Elektrik und Motoren brauchen Pflege.

Sämtliche Bleche des Audi V8 waren von Anfang an voll verzinkt. Entsprechend gering ist also die Rostanfälligkeit. Nur ganz hinten findet sich eine Problemzone: Nahezu alle V8 rosten am Heckblech unterhalb der Chromzierleiste. Das sind allerdings selten mehr als Schönheitsmakel, fallen aber wegen der generell hochwertigen Blech- und Lackqualität besonders auf.

Vor dem Kauf sollten Interessenten jedoch genau auf den Zustand des Audi V8-Interieurs achten. Häufig funktionieren nicht mehr alle elektrischen Bedienelemente und Instrumente. Ein Austausch defekter Elektronik-Bauteile ist aufwändig und teuer.

Sowohl der 3.6- als auch der 4.2-Liter-V8 im Audi V8 gelten als standfeste Motoren, die gut für Laufleistungen von bis zu 500.000 Kilometern sind. Dazu benötigen die Aggregate jedoch eine regelmäßige Wartung. Der Zahnriemen sollte dringend im vorgeschriebenen Intervall (3.6 Liter: alle 90.000 Kilometer, 4.2 Liter: alle 120.000 Kilometer) gewechselt werden.

Auch die Bremsanlage mit ihren innenumgreifenden Scheibenbremsen vorn bedarf Beachtung: manche Audi V8 sind aus Kostengründen auf gefährlich unterdimensionierte Audi 100-Bremsen umgerüstet worden. Weitere Schwachstellen: Radlager, Spurstangenköpfe sowie Getriebeschäden wegen falschem Öl.

Gut gepflegte Audi V8 liegen bei etwa 7.500 Euro. Mäßige Exemplare gibt es für 2.500 Euro.

 
Informationen zu Preisen Preisentwicklung
Bei Einführung 1988 (Audi V8 3.6)
96.800 Mark
Bei Produktionsende 1991

Audi V8-Piloten profitieren von einer erfreulich gut sortierten Ersatzteilversorgung, und fast alles gibt es bei der nächsten Audi-Werkstatt. Weniger erfreulich: die Preise, was viele Besitzer offensichtlich davon abgehalten hat, ihre Autos in Schuss zu halten - das ist auch der Grund, warum die Preise für reparaturbedürftige V8 so niedrig sind.

Eine Alternative sind freie Händler, bei denen diverse Technik-Teile für den Audi V8 erhältlich und oftmals günstiger sind. Wertvolle Informationen liefert das entsprechende Online-Forum www.audiv8.com.

Audis erster Luxuslimousine fehlt trotz Sporterfolgs das Prestige. Viele V8 leiden daher unter Vernachlässigung. Die Vollverzinkung schützt dauerhaft vor Rost, Elektrik und Motoren brauchen Pflege.

Schwachpunkte
Audi V8, Schwachstellen
  • 1. Zahnriemen überaltert
  • 2. Hoher Ölverbrauch
  • 3. Nockenwelle eingelaufen
  • 4. Spurstangenköpfe defekt
  • 5. Getriebeschäden
  • 6. Bremsen vorne verschlissen
  • 7. Handbremse ohne Wirkung
  • 8. Komfortelektronik anfällig
  • 9. Rost im Heckbereich
  • 10. Radlager
  • 11. Wartungsstau
  • 12. Originalität
 
Motor Klassik Meinung Wertungen
 
Alltagstauglichkeit
 
Ersatzteillage
 
Reparaturfreundlichkeit
 
Verfügbarkeit
 
Nachfrage
 
Unterhaltskosten
 
Wer kennt sich aus? Spezialisten
Michael Schröder

Foto

Hans-Dieter Seufert

Datum

29. Oktober 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Oldtimer +++
+++ Alle Klassiker +++
+++ Alle Rallyes +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Fahrberichte
  • Szene
  • Ratgeber
  • Sport
  • Video
MOTOR KLASSIK für:
iPad iPhone Android Windows Phone