Alles über Jaguar XJ
Jaguar XJ 6 3.2 Zoom

Probe Fahren: Jaguar XJ 6 3.2: Letzter Aufruf Für den XJ 40

Jaguar XJ 6 3.2, Typ XJ 40, 3239 cm3, 199 PS, G-Kat, 185 000 km

Auch wenn das Jubiläum 50-Jahre-E-Type alles überstrahlt, sollte man dem lange ungeliebten XJ 40 ein paar Zeilen widmen. Okay, wir wissen, dass er billig ist, preislich längst die Talsohle erreicht hat, es mit ihm nur noch aufwärts gehen kann, er langsam sein Underdog-Image abstreift. Also, jetzt kaufen!


Unser Rezensionsexemplar kostet nur so viel wie ein großer Kundendienst mit ein paar Verschleißteilen wie Schalldämpfer oder Stoßdämpfer. Optik, Laufkultur und Leistungsentfaltung des grandiosen Vierventil-Reihensechszylinders sind immer wieder beeindruckend, auch wenn es der kleine 3,2-Liter ist. Doch die markentypischen Doppelscheinwerfer stehen ihm viel besser als die riesigen Glasbausteine der gehobenen XJ 40-Varianten.


Die Laufleistung hält sich gemessen am Preis im vertretbaren Rahmen, die Jaguar-Limousine wirkt innen wie außen gepflegt, ein paar kleinere Rostansätze gilt es zu verschmerzen. Auch der TÜV-Termin ist wegen längerer Standzeit bereits überschritten – der sollte aber im Preis inbegriffen sein, damit wenigstens an dieser Front Ruhe herrscht.

  • Pro: Gepflegtes Auto, günstiger Preis, kein Wartungsstau bis auf die Niveauregulierung
  • Kontra: Erhöhter Risikofaktor durch hohe Ersatzteilpreise und aufwendige Technik
  • Fazit: Einsteiger-Youngtimer für kleines Geld, um das Jaguar-Feeling zu genießen
Alf Cremers
Von am 23. Januar 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Oldtimer +++
+++ Alle Klassiker +++
+++ Alle Rallyes +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Fahrberichte
  • Szene
  • Ratgeber
  • Sport
  • Video
MOTOR KLASSIK für:
iPad iPhone Android Windows Phone