Alles über Bosch Hockenheim Historic
Bosch Hockenheim Historik, Jaguar E-Type 35 Bilder Zoom

Bosch Hockenheim Historic: Hockenheim erinnert an Jim Clark

Vom 19. bis 21. April 2013 weckt die Bosch Hockenheim Historic Erinnerungen an den 1968 tödlich verunglückten Formel-1-Weltmeister Jim Clark. In einem Gedächtnislauf starten rund 15 historische Formel-2-Rennwagen.

Viele Fans freuen sich außerdem auf den Auftritt der Super Sports, also der spektakulären Rennwagen aus der amerikanischen CanAm-Serie, der europäischen Interserie sowie Europameisterschaft für Sport-Prototypen. Vor allem die Big Banger aus den Siebzigern mit ihren über acht Liter großen V8-Motoren wie der McLaren M8F von Peter Hoffmann, das Ex-Auto von Helmut Kelleners, oder der Lola T222 von Timo Scheibner, ein ehemaliges Auto von Joakim Bonnier, zählen zu den Publikumslieblingen.

Bosch Hockenheim Historic erwartet 20 000 Zuschauer

SuperSports-Koordinator Silvio Kalb aus Dreieich bei Frankfurt, der viele Jahre lang erfolgreich die Rennserie betreut hat, kümmert sich um die Zusammenstellung eines attraktiven Starterfelds. Er selbst will mit seinem schnellen March 76S-BMW (1976) dabei sein. Die Fahrer kämpfen in den spektakulären Sport-Prototypen um den "Petronas Lubricants Pokal".

Zu den weiteren Attraktionen zählen die Rennen der B.O.S.S.-Serie für ehemalige Formel-1-Autos bis 2006, Indycars, GP2- und Formel-3000-Monoposti, dazu Renault- und Nissan-Worldseries-Einsitzer sowie die Auftritte von Race History on Track mit Demonstrationsfahrten von Monoposti bis hin zu einem Toyota Formel 1 von 2008, einem ehemaligen Auto des Deutschen Timo Glock. Der aus dem Odenwald stammende Glock sorgte mit einem solchen Toyota TF108 beim Großen Preis von Ungarn als Zweiter für ein sensationelles Ergebnis und seine beste Formel-1-Platzierung. Insgesamt werden vier der im Kölner Stadtteil Marsdorf gebauten weiß-roten Renner zu bewundern sein: Neben Glocks WM-Dienstwagen die Ex-Formel-1-Autos des Italieners Jarno Trulli und des Finnen Mika Salo.

Faszination Formel 1 in Hockenheim

Zu den Rennwagen des 2010 geschlossenen Grand-Prix-Teams des japanischen Autobauers gesellen sich ein Arrows A22, ein vom Holländer Jos Verstappen gefahrener Monoposto wie etwa 15 weitere GP-Boliden aus der über 60-jährigen Formel-1-Historie.

Ältestes Auto ist der Ferrari 500, das dominierende Auto der Grand-Prix-Saisons 1952 und 1953, ein Ex-Werkswagen von Weltmeister Alberto Ascari. Ebenfalls in Hockenheim zu sehen ist ein Maserati 250F und der Cooper T53-Climax, mit dem John Surtees 1961 in der Formel 1 startete.

Erinnerungen an Jim Clark

15 historische Formel-2-Rennwagen starten sowohl im Feld der Race History on Track als auch zu einem Sonderlauf in Erinnerung an den schottischen Lotus-Werksfahrer, der 1968 beim Formel-2-Europameisterschaftslauf auf dem Hockenheimring tödlich verunglückte. Vor allem in den Siebzigern entwickelten sich die Formel-2-Rennen in Hockenheim zu Publikumsmagneten mit frenetischen Fans im Motodrom, die besonders die deutschen Helden Hans-Joachim-Stuck, Jochen Mass und Stefan Bellof feierten. Die Zeit lebt mit den vorgeführten historischen Formel-2-Boliden wieder auf. Verzichten müssen die Besucher dafür auf ein Rennen mit diesen Monoposti.

Jim Clarks Formel Junior-Zeit

Um Meisterschaftspunkte kämpfen dafür die Piloten in ihren Formel-Junior-Einsitzern: Die Lurani Trophy, eine offizielle Meisterschaft des Motorsportweltverbands FIA, startet in Hockenheim in die neue Saison. Die packenden Rennen mit den kleinen und leichten Autos aus der Zeit zwischen 1958 und 1963 waren bislang immer ein echter Leckerbissen für Motorsportfans.

Im vergangenen Jahr gewann der Italiener Piero Enrico Tonetti in seinem Brabham BT6-Ford beide Rennläufe in Hockenheim und feierte am Ende der Saison auch den Meistertitel. Die Piloten folgen mit ihren Autos den Spuren von Jim Clark, der Anfang der Sechziger ebenfalls in der Formel Junior startete.

Von am 6. März 2013
Heft 06 / 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Oldtimer +++
+++ Alle Klassiker +++
+++ Alle Rallyes +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Fahrberichte
  • Szene
  • Ratgeber
  • Sport
  • Video
MOTOR KLASSIK für:
iPad iPhone Android Windows Phone