Alles über AvD-Oldtimer-Grand Prix
Grand Prix Masters, 2013 mokla, 0213, Auktion 20 Bilder Zoom

Historische FIA-Meisterschaften mit Masters-Serie: FIA-Segen für Formel-1-Championat

Ein Treffen in Stuttgart macht es möglich: Durch eine eilig geschmiedete Zusammenarbeit mit der Masters-Serie soll es auch 2013 ein offizielles FIA-Formel-1-Championat geben.

Dazu soll die von der englischen Masters-Serie für Sport-Prototypen und Sportwagen der 60er- und 70er Jahre den Meisterschaftsstatus der Federation Internationale d’Automobile (FIA) erhalten. Für diese zum Beispiel in der Markenweltmeisterschaft eingesetzten Autos gibt es jetzt erstmals eine FIA-Meisterschaft: die FIA Masters Historic Sports Car Championship.

Oldtimer-Grand Prix mit drei FIA-Meisterschaften

Damit wird beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix vom 9. bis 11. August 2013 auf dem Nürburgring dann außer der Formel Junior (Autos von 1958 bis 1963) auch wieder um Meisterschaftszähler in den Championaten für Historische Formel 1-Autos (1966 bis 1985) und erstmals auch für Sport-Prototypen und Sportwagen (1963 bis 1974) gekämpft.

Eine offizielle Bestätigung für die Stuttgarter Beschlüsse gab jetzt die Masters-Organisation heraus: "Wir sind sehr zufrieden mit dem Inhalt der Vereinbarung mit unserer Vereinbarung mit der FIA, die uns die Freiheit und die Sicherheit gibt, beide Serien in den kommenden Jahren weiterzuentwickeln", betonte Ron Maydon, Masters-Grüner und Präsident.

Masters seit Jahren beim OGP

Seit vielen Jahren schon gehören die Masters zum festen Programm des AvD-Oldtimer-Grand-Prix. The Masters Series ist ein privater Serienorganisator aus England, geleitet vom Geschäftsmann Ron Maydon. Er ist mit einem Amon-Ford-Formel 1 von 1974 als Fahrer aktiv und hat das Programm seiner Rennserien kontinuierlich ausgebaut.

Für die FIA sagte John Hughes, der Präsident der Historic Motor Sport Commission: "Durch die Zusammenarbeit mit den Masters eröffnet die FIA den Fahrer jetzt die Möglichkeit, während eines Wochenendes mit einer mehreren Fahrzeugen an unterschiedlichen Rennen teilzunehmen und so die Zeit auf der Rennstrecke zu erhöhen".

Hughes verspricht eine gute Zukunft für die historische Formel 1 wie für alle historischen FIA-Meisterschaften

Von am 21. Februar 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Oldtimer +++
+++ Alle Klassiker +++
+++ Alle Rallyes +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Fahrberichte
  • Szene
  • Ratgeber
  • Sport
  • Video
MOTOR KLASSIK für:
iPad iPhone Android Windows Phone