Porsche 917K 19 Bilder Zoom

Motorsport-Expertenwahl: Le-Mans-Legenden von Porsche

Zum 90. Geburtstag der 24 Stunden von Le Mans  haben 20.000 Le-Mans-Fans und  eine Expertenjury die legendärsten Autos des berühmtesten Langstreckenrennens der Welt gewählt. Neben zwei Audi gehören auch zwei Porsche-Klassiker dazu.

Der Porsche 917K, der 1970 und 1971 erfolgreich war, vertritt die 1970er Jahre. Das folgende Jahrzehnt repräsentiert der Porsche 956, der ab 1982 eingesetzte, vier Mal siegreiche Gruppe-C-Prototyp.  Zur Jury des Rennausrichters Automobile Club de l‘Ouest (ACO) gehörten neben FIA-Präsident Jean Todt (einst erfolgreicher Teamchef von Peugeot) sowie den Le Mans-Siegern Emanuele Pirro und Yannick Dalmas auch der ehemalige Porsche-Ingenieur Norbert Singer sowie Le Mans-Gentleman-Driver und Schauspieler Patrick Dempsey (bekannt durch die Fernsehserie "Greys Anatomy").

90-Jahr-Feier mit Audi und Porsche

Das Jubiläumsrennen mit einer großen Ausstellung wird am 22. und 23. Juni 2013 ausgetragen. An der Spitze wird ein harter Zweikampf zwischen Audi und Toyota erwartet, während Porsche als Werksteam nach Le Mans zurückkehrt und zwei  aktuelle 911 RSR (991) in der GT-Klasse einsetzen wird.

Le-Mans-Legenden mit Bentley

Für die Anfangsjahre des 1923 erstmals ausgetragenen Rennens zwei Mal rund um die Uhr fiel die Wahl auf den Bentley Speed Six. Das nächste Jahrzehnt vertritt der Alfa Romeo 8C. Ferrari, dessen Autos insgesamt neun Siege einfahren konnten, ist nur mit dem 166 MM für die Vierziger vertreten.  Der Jaguar D-Type steht als Legende für die Fünfziger und der Ford GT40 für die Sechziger Jahre.

Ford schlägt Ferrari

Der Ford warf den Ferrari 250 Testa Rossa aus dem Rennen der Le-Mans-Legenden und verhinderte damit den Erfolg eines zweiten roten Renners.  Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es unter den Kandidaten für die Neunziger Jahre: Am Ende teilten sich der Peugeot 905 und der Mazda 787B den Spitzenplatz. Leer ging dafür der BMW V12 LMR aus, der 1999 gegen Toyota und Audi gewann.

Le-Mans-Legende Audi

So wie die Renner mit den vier Ringen die Rennen in den letzten Jahren beherrschten, bestimmten sie auch die Entscheidung bei den Legenden. Für die jüngsten Jahrzehnte wurden der R10 TDI sowie der Vorjahressieger R18 e-tron quattro gewählt. Der Audi R8, mit dem Jurymitglied Emanuele Pirro drei seiner insgesamt fünf Le-Mans-Siege feierte, ging zur Verwunderung des Italieners leer aus. Das Modell, mit dem Audi von 2000 bis 2002 seine ersten drei Le-Mans-Erfolge feierte, war gar nicht nominiert worden.

Autor

Foto

Porsche Archiv

Datum

6. Februar 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Oldtimer +++
+++ Alle Klassiker +++
+++ Alle Rallyes +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Fahrberichte
  • Szene
  • Ratgeber
  • Sport
  • Video
MOTOR KLASSIK für:
iPad iPhone Android Windows Phone