Alles über Mercedes-Benz
Gullwing America, GWA 300 SLC 29 Bilder Zoom

Gullwing America 300 SLC: Hybrid aus Mercedes 300 S und SLS-Flügeltürer

Ein Mercedes-Benz 300 S ist schon seltener als ein Flügeltürer-300 SL. Noch rarer ist der Gullwing America 300 SLC. Das Unikat wurde von der US-Firma Gullwing Amerika auf Basis eines SLS AMG aufgebaut.

In Anlehnung an den Mercedes 300 SC der Baureihe W 188 aus den 50er Jahren wurde ein Einzelstück für einen osteuropäischen Kunden aufgelegt. An der Front prangt ein mächtiger Kühlergrill, der sich an dem legendären verchromten Hochkühler der historischen Mercedes-Modelle orientiert. Selbstverständlich thront darüber ein Markenemblem, das nicht den Mercedes-Stern sondern das GWA-Logo zeigt.

GWA 300 SLC erhält Alukarosserie

Als Reminiszenz an den auf nur 98 Modelle limitierten 300 SC-Modell von Mercedes beschert GWA dem handgefertigten 300 SLC mit Alukarosserie üppige ausgeprägte Kotflügel mit schlitzfömigen LED-Scheinwerfern, den Schriftzug "Einspritzmotor" am Heck und schmale Heckleuchten.

In den mächtigen Radkästen werden jedoch 21 Zoll große Leichtmetallfelgen ihr Tagwerk verrichten, während an der Hinterhand sogar 22 Zoll große Pendants verbaut sind. Die Auspuffanlage wurde von GWA ebenso überarbeitet, die wie höhenverstellbare Federung und das abnehmbare Hardtop. 

V8-Motor im Gullwing-America

Unangetastet ließen die Mannen von GWA das Interieur des Mercedes SLS AMG, ebenso wie den Antrieb. Hier arbeitet der 6,2-Liter-V8 mit mindesten 571 PS. Vor fast 60 Jahren wurden der Mercedes-Benz 300 Sc von einem Sechszylinder mit drei Litern Hubraum, Benzindirekteinspritzung und 175 PS befeuert.

hw

Foto

GWA

Datum

2. März 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Fahrberichte
  • Szene
  • Ratgeber
  • Sport
  • Video
MOTOR KLASSIK für:
iPad iPhone Android Windows Phone