Alles über Maserati
Retro Classics
Weitere Artikel zu diesem Thema
Retro Classics 2012, mokl0312, Maserati 36 Bilder Zoom

Retro Classics 2012 - Maserati-Sonderausstellung: Dreizack-Legenden in Stuttgart

Für fünf Tage ist Stuttgart das Zentrum der Maserati-Historie. Die Schau mit seltenen Autos der Traditionsmarke aus Bologna sticht alle anderen Sonderthemen der Retro Classics Stuttgart aus.

Die lichtdurchflutete Halle 4 der Retro Classics steht ganz im Zeichen von fünf italienischen Brüdern aus der Emilia-Romagna: Alfieri, Bindo, Carlo, Ernesto und Ettore Maserati machten sich als Rennwagenbauer einen Namen, gründeten 1914 ihre Firma. Auf der Retro Classics Stuttgart zählte die von Dreizack-Fan Björn Schmidt zusammengestellte Sonderausstellung zu die Highlights.

Erster Maserati in Deutschland

Die in Stuttgart auf der Retro Classics ausgestellten Autos ermöglichen den Blick auf die Anfangsjahre der Marke. Neben einem Tipo 26B von 1930, dem ersten Modell der Fratelli Maserati, entpuppt sich ein Tipo 26 M von 1931 als Hingucker: Das Auto mit der Chassisnummer 2514 ist der erste nach Deutschland ausgelieferte Maserati. Erster Kunde war der Dresdener Ernst Kotte, 1938 verkaufte der Sachse den Wagen an den als Bugatti-Fahrer bekannten Kurt Kiefer aus Duisburg. Der startete mit dem Maserati am 29. September 1946 beim Karlsruher „Triangel“-Rennen, dem ersten deutschen Rundstreckenrennen nach dem Zweiten Weltkrieg.

Fünf unrestaurierte Rennwagen

Das Rückgrat der Dreizack-Show auf der Retro Classics bilden fünf Maserati aus dem französischen Automobilmuseum Mulhouse, wo die Klassiker aus der legendären Schlumpf Sammlung ausgestellt sind. Insgesamt fünf Rennwagen der Stuttgarter Schau stammen aus dem Elsass, darunter der vom Franzosen Phi-Phi Etancelin eingesetzte Grand-Prix-Wagen 8CM-3000 von 1933 und der einzige noch unrestaurierte 300 S, ein offener Rennsportwagen von 1956. Es ist der Wagen, den Graf Antonio Pucci 1956 kaufte. Schon acht Jahre später kam der rote Renner in die Sammlung der Schlumpf-Brüder.

Maserati-Rennwagen deutscher Sammler

Ergänzt wird die einmalige Ausstellung auf der Retro Classics durch Raritäten deutscher Sammler. Highlight: der Cooper T81-Maserati von 1966, der ehemalige Formel 1-Wagen von Joakim Bonnier, mit dem der Schwede das nicht zur Weltmeisterschaft zählende Rennen um die Coppa Automobil-Revue in Monza gewann. Der Cooper mit dem Maserati V12 gehörte bis 2011 zur Donington Collection und gehört mittlerweile einem deutschen Maserati-Fan.

Heimspiel für Voiturette

Zu einer weiteren namhaften Sammlung - Harrah in den USA - gehörte der Maserati 6CM von 1937. Doch seit vielen Jahren wird der Monoposto von deutschen Sammlern bei prestigeträchtigen Rennen wie dem Grand Prix Historique auf dem Straßenkurs von Monaco eingesetzt. Der dunkelblaue Maserati hat in der Messehalle 4 in Echterdingen bei der Retro Classics sein Heimspiel. Er gehört Windreich-Chef Willi Balz ebenso wie der Maserati 450S von 1956. Leider fehlt aber ein ankündigter Maserati T61 "Birdcage".

Tradition der Fratelli Maserati

Ergänzt wird die Rennwagenausstellung auf der Retro Classics durch zahlreiche Straßensportwagen der Marke, die 1937 an den italienischen Industriekonzern Orsi verkauft wurde. Danach gründeten die Maserati-Brüder die Marke O.S.C.A., von der Björn Schmidt einen Formel-1-Wagen aus den 50er Jahren und einen 1600GT (Baujahr 1962) nach Stuttgart geholt hat.

 

Messefakten zur 12. Retro Classics 2012

Adresse: Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart

Öffnungszeiten:

  • Donnerstag, 22. März 2012 - Preview-Tag von 15.00 bis 19.00 Uhr anschließend Retro-Night von 19.00 bis 22.00 Uhr
  • Freitag, 23. März 2012 von 10.00 bis 19.00 Uhr
  • Samstag, 24. März 2012 von 9.00 bis  18.00 Uhr
  • Sonntag, 25. März 2012 von 9.00 bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise:

  • Preview-Tag  (für Donnerstag, 22. März 2012) inklusive Retro Night: 28 Euro (inklusive VVS-Ticket)
  • Tageskarte: 16 Euro (inklusive VVS-Ticket)
  • ermäßigte Tageskarte (Rentner, Studenten, Schüler, Behinderte): 12 Euro (inklusive VVS-Ticket)
  • Tageskarte Kinder (sechs bis 15 Jahre): acht Euro (inklusive VVS-Ticket)
  • Happy Hour (Freitag bis Sonntag ab 16.00 Uhr): sechs Euro
  • Familienkarte (zwei Erwachsene mit ihren Kindern bis 15 Jahre: 35 Euro
  • Schulklassen in Begleitung eines Lehrers pro Person: fünf Euro
  • Dauerkarte (Freitag bis Sonntag): 30 Euro


Karten können hier bestellt werden.



Veranstalter der Retro Classics 2012

Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711 185600
Fax: +49 (0)711 185602440

E-Mail: info@messe-stuttgart.de
Internet: www.messestuttgart.de

Autor

Foto

Kai Klauder
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Oldtimer +++
+++ Alle Klassiker +++
+++ Alle Rallyes +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Fahrberichte
  • Szene
  • Ratgeber
  • Sport
  • Video
MOTOR KLASSIK für:
iPad iPhone Android Windows Phone