Alles über Techno Classica
25 Jahre Peugeot 205 GTI 29 Bilder Zoom

Techno Classica 2008: Peugeots Kleiner wird 25

1983 gab es einen Paukenschlag auf dem Kleinwagenmarkt: Der Peugeot 205 erschien als Nachfolger des 104 und begeisterte die Massen - bis 1998, als die Produktion eingestellt wurde.

Etwa 5,3 Millionen Exemplare wurden gebaut, und dabei deckten die angebotenen Motoren von 45 bis 200 PS ein breites Leistungsspektrum ab.

Peugeot 205 - Einer für alle

Für jeden war so ein passender 205 zu haben – nicht zuletzt auch wegen der vielen Karosserievarianten - Zweitürer, Viertürer, Cabrio und Kastenwagen. Der Konzern erreichte dank des 205 einen neuen Produktionsrekord. Mehr als 5,2 Millionen des Frauenlieblings wurden gebaut, 422.318 davon in Deutschland verkauft. Damit ist er bis heute der meistverkaufte Peugeot in Deutschland. Sechs Exemplare werden auf der Techno Classica in Essen (26. bis 30. März 2008) zu sehen sein.

Langlebige Motoren, anfälliges Blech

Die Motoren sind sehr standhaft und kaum kaputt zu bekommen – dazu braucht es schon rohe Gewalt oder Mutwilligkeit. In Essen wird ein Peugeot 205 GTI zu sehen sein, der mit seinem ersten Motor bisher 498.000 Kilometer zurückgelegt hat. Sein Getriebe ist auch noch das erste.

Leider sterben immer mehr der praktischen 205er aus. Am 1. Januar 2007 waren nur noch knapp 68.000 Exemplare in Deutschland zugelassen. Gut, dass es Clubs gibt, die sich um den Kleinen kümmern. Besonders die heißen GTI und CTI profitieren von einer wachsenden Fan-Gemeinde.

Hohe Praxistauglichkeit und viele Innovationen

Der Peugeot glänzte mit hoher Praxistauglichkeit. Niedrige Ladekante, geringer Verbrauch, gute Übersichtlichkeit und dank nur 3,7 Meter Länge auch gut in den Innenstädten zu bewegen und zu parken. Der 205 war der erste Kleinwagen, den es auch mit einer Automatik gab, früh konnte man auch eine Selbstzünder-Variante kaufen und ab 1984 wurde gar eine electrique-Version angeboten.

Erfolge im Rallye-Sport

1983 stellte Peugeot mit dem 200 PS starken 205 Turbo 16 das sportlichste Serienmodell vor. 200 Mal wurde das Homologationsfahrzeug gebaut. In der heißen Wettbewerbsvariante leistete der aufgeladene Vierzylinder sogar bis zu 350 PS und fuhr zahlreiche Erfolge ein. Schon bei seinem dritten Einsatz gewann der 205 seinen ersten Rallye-WM-Lauf in Finnland.

1985 holte Kalle Grundel den Titel in der Deutschen Rallyemeisterschaft und im darauffolgenden Jahre wiederholte Michèle Mouton diesen Erfolg. Bei der Rallye Dakar siegte 1987 Ari Vatanen auf dem 205.

Kai Klauder
Von am 20. März 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Oldtimer +++
+++ Alle Klassiker +++
+++ Alle Rallyes +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Fahrberichte
  • Szene
  • Ratgeber
  • Sport
  • Video
MOTOR KLASSIK für:
iPad iPhone Android Windows Phone