ANDERE Andere Allard k2 Fully mechanically rebuilt condition,

ANDERE Andere Allard k2 Fully mechanically rebuilt condition,

139.500 €

HÄNDLER KONTAKTIEREN
NL

Bitte korrekt ausfüllen
Bitte korrekt ausfüllen
Bitte korrekt ausfüllen
Drucken
Melden

Technische Daten

Bauart:
Cabrio
Farbe:
blau
Erstzulassung:
01/1951
Türen:
3
Kilometerstand:
65.037 km
Kraftstoff:
Benzin
Getriebe:
Schaltgetriebe

Beschreibung

Informationen auf Deutsch:
Vielleicht kennen Sie die Marke Allard nicht, aber das ist nicht schlimm. Leider wurde Allard nie zu einem groen Spieler, der bescheidene Sportwagenhersteller wurde 1945 in London gegrndet. Das Konzept war eigentlich genial und es wurde spter von etablierten Namen wie Caroll Shelby und Sunbeam auch besttigt. Was Sydney Allard getan hat, war Folgendes: das Entwerfen von einem fantastischen Fahrgestell mit einer leichten Aluminiumkarosserie und das danach das Einbauen von den grtem V8, den Sie finden knnen. Allards waren daher leicht und schnell und wurden fr ihre fantastische Straenlage und ihr gutes Preis-Leistungs-Verhltnis gelobt. Am Ende ging Allard wie so viele britische Sportwagenbauer unter. Nur 119 Exemplare des K2 wurden produziert und nur 25 sollen berlebt haben.

Dieses Exemplar wurde neu geliefert in den USA und es blieb 37 Jahre lang beim Erstbesitzer. Anschlieend verkaufte er das Auto an einen echten Liebhaber, der sich auch lngere Zeit um das Auto kmmerte. Wir haben das Auto 2010 an den letzten Besitzer verkauft, der sich in den letzten 12 Jahren hervorragend um das Auto gekmmert hat. Der Allard htte kein besseres Zuhause finden knnen. Die Vorbesitzer haben sich entschieden, das Auto teilrestaurieren und teilrevidieren zu lassen. Die Arbeitsweise kann nur als sehr zurckhaltend bezeichnet werde um die Authentizitt soviel wie mglich aufzubewahren.

Obwohl sich die Karosserie in sehr gutem Zustand befand, war der Lack nach 60 Jahren nicht mehr zu retten. Der Lack, der noch auf dem Auto war, wurde in einem Labor untersucht um den ursprnglichen Farbton zu bestimmen. Anschlieend wurde die Farbe gemischt und das Auto wurde dann in seiner Originalfarbe neu lackiert. Die Chromleisten und Stostangen und dergleichen wurden jedoch in Ruhe gelassen, um das ursprngliche Erscheinungsbild des Autos so weit wie mglich zu erhalten. Das Aussehen des Allard ist daher kstlich. Man sieht sofort, dass dies keine Standard-Vollrestaurierung war, wodurch das Auto eigentlich nur noch mehr Spa bietet.


Auch das Interieur war noch komplett original, sogar so originell, dass es nicht mehr zu retten war. Es gibt eine umfangreiche Fotoserie von dem Auto und die Fotos des originalen Innenraums lassen nichts der Fantasie ber. Das Originalleder war bis auf den Faden abgenutzt und nicht mehr zu gebrauchen. Der Innenraum erhielt daher ein komplett neues Interieur aus Leder, welche unter Beachtung der Originalmuster hergestellt wurde. Die Sitze wurden dabei neu gepolstert und die Teppiche komplett erneuert. Die Instrumente sind alle generalberholt und funktionieren einwandfrei. Aber was ragt da aus dem Fussboden des Autos? Ist das ein Hirsch-Schalthebel?


Das stimmt, das Auto wurde nmlich mit einem komplett revidierten Motor und Getriebe versehen. Dies war notwendig, weil die Technik ziemlich mde geworden war. Die Technik wurde bis zur letzten Schraube zerlegt, alle Schrauben wurden neu beschichtet und auch wurden einige Upgrades montiert, wie zum Beispiel der oben erwhnte Hirsch-Schalthebel. Ziel der Revidierung war, dass der Allard "bombensicher" werden sollte. Dieses Ziel wurde laut Vorbesitzer mehr als erreicht, da der Motor durch die fachmnnisch durchgefhrte Revidierung deutlich mehr Leistung erhielt. Die Bremsen, der Antriebsstrang, das Getriebe: Alles wurde zu seinem frheren Glanz restauriert, damit der Allard nicht nur ein schnes und zuverlssiges Auto wurde, sondern auch ein Vergngen zum Fahren ist und ganz wichtig: es ist ein schnelles Auto! Denn dieser Allard ist ziemlich schnell.


Die Dokumentation von dem Auto ist mindestens so schn wie das Auto selbst. Zum Beispiel gibt es Korrespondenz mit Mitgliedern des Allard-Clubs, die die wunderbare Geschichte besttigen, das alte Handbuch ist mit dem Auto erhalten geblieben, es sind alte Fahrzeugbriefe (Titles) verfgbar und nicht zuletzt gibt es ein USB-Stick mit vielen Fotos der Restaurierung, der Revidierung und mit den spteren Abenteuern dieser schnen und vor allem sehr seltenen Allard K2 aus dem Jahr 1951.

Die Gallery Aaldering in den Niederlanden existiert seit 1975 und ist Marktfhrer in Europa im Bereich von klassischen Fahzreugen. Es sind immer 400 klassische Fahrzeuge und Sportwagen auf Vorrat. Bitte besuchen Sie unsere Website www.gallery-aaldering.com fr den aktuellen Vorrat und weitere Informationen. Alle gezeigte Fahrzeuge sind zu besichtingen in unseren Ausstellungsrumen. Wir haben unseren Sitz unweit der deutschen Grenze, 95 Km Entfernung von Dsseldorf und 90 Km Entfernung von Amsterdam, gut erreichbar mit dem Zug, Auto, Taxi und Flugzeug. Transport und Versand weltweit kann versorgt werden, innerhalb von Europa fallen keine Importsteuern oder Zollkosten an. Unsere Kernttigkeiten sind Ankauf, Verkauf und Konsignationverkauf. (im Auftrag vom Kunde) Wir versorgen alle Zulassungsunterlagen (H-Kennzeichen, Fahrzeugbrief, Wertgutachten usw.) fr unsere deutsche- und Beneluxkunden. Bei uns knnen Sie auch leasen oder finanzieren! Unser Le

IHR KONTAKT ZUM HÄNDLER

Gallery Aaldering
Arnhemsestraat 47
06971 AP Brummen - Holland
Niederlande

Verkäufer anrufen
Der Verkäufer interessiert sich dafür, wie Sie ihn gefunden haben. Erwähnen Sie Motor-Klassik!

Handelsregister: Kein Eintrag
Handelsregisternr: Kein Eintrag
Umsatzsteuer-Identifikationsnr.: Kein Eintrag
Vertretungsberechtigt: Kein Eintrag