PORSCHE 356 pre-A Knickscheibe Coupé Fully restored cond

PORSCHE 356 pre-A Knickscheibe Coupé Fully restored cond

239.000 €

HÄNDLER KONTAKTIEREN
NL

Bitte korrekt ausfüllen
Bitte korrekt ausfüllen
Bitte korrekt ausfüllen
Drucken
Melden

Technische Daten

Bauart:
Coupé
Erstzulassung:
01/1953
Türen:
3
Kilometerstand:
800 km
Kraftstoff:
Benzin
Getriebe:
Schaltgetriebe

Beschreibung

Informationen auf Deutsch:
Was für ein wunderschönes Auto zu sehen, finden Sie nicht auch? Dieser Porsche 356 Pre-A Knickscheibe Coup aus dem Jahr 1953 wurde absolut, total und vollständig restauriert und revidiert. Die Arbeiten wurden auf hohem Niveau von hochqualifizierten Restauratoren ausgeführt, die dem Auto ein Aussehen verliehen, an dem man sich erfreuen kann. Es ist nicht nur ein schönes Auto zum Anschauen, sondern auch ein wunderbares Auto zum Fahren. Bei der Restaurierung wurde nicht nur mit viel Sinn für Originalität, sondern auch mit viel Liebe zum Detail gearbeitet. Alles ist genauso, wie es war, als das Auto das Werk verließ, aber nicht wirklich, das erkläre ich Ihnen. Dieses Auto wurde nämlich so sorgfältig und mit so viel Liebe zum Detail restauriert, dass eigentlich alles besser ist, als wenn es damals das Werk verlassen hat. Das Ergebnis ist ein wunderschöner Porsche 356 pre-A Knickscheibe Coup.

Der 356 war das erste Serienmodell von Porsche und fiel in die Zeit, als die Entwicklung von Autos sich stark gesteigert hat. Es ist daher nicht verwunderlich, dass ein Porsche 356 der ersten Generation, der hier gezeigte Pre-A und ein 356 C fast zwei verschiedene Autos zu sein scheinen. Der 356 wurde 1964 vom 911 abgelöst und blieb bis 1965 in Produktion. Insgesamt baute Porsche 76.313 Einheiten des Porsche 356 in seinen verschiedenen Ausführungen. Insgesamt waren nur 7.627 Stück ein Porsche 356 Pre-A. Der Pre-A wurde von 1948 bis 1955 produziert. Insgesamt verfügte der Wagen über ein ganzes Repertoire an Motoren, von einem 1.1 bei seiner Einführung 1948 über einen 1.5 wie bei diesem Exemplar bis hin zur goldenen Mitte in Form eines 1.3. Es sind wunderbare Autos, die man fahren oder in eine ernsthafte Sammlung aufnehmen kann, denn mit dem unermüdlichen Interesse an der Marke in Stuttgart sind die Werte des 356 in allen Formen immer noch felsenfest.

Die Karosserie befindet sich in sehr gutem Zustand, der Unterboden ebenso. Die Karosserie hat dünnes Blech und perfekte Spaltmassen. Das Auto wurde fachmännisch in einer Originalfarbe neu lackiert, der Lack ist völlig frei von Gebrauchsspuren. Das Auto wirkt, als würde es schweben, da die Räder relativ weit nach innen stehen. Der Porsche lenkt sich daher wunderbar ein und hat dennoch eine sehr stabile Straßenlage. Die montierten Räder sind ebenfalls original. Die Felgen sind aus Stahl und sind mit Radkappen und guten Reifen in den richtigen Größen versehen.

Der Innenraum ist spartanisch, wie es sich für einen Sportwagen gehört. Was sofort auffällt, ist die tadellose Ergonomie. Es ist toll zu sehen, dass Porsche das schon mit den ersten Autos gut hinbekommen hat. Die Sitzposition ist fantastisch und die Pedale sind ergonomisch gut platziert. (klingt selbstverständlich, ist es aber nicht, bei Oldtimern). Der Innenraum des Autos wurde

komplett neu gepolstert, wieder mit viel Sinn für Originalität. Das Armaturenbrett wurde bei der Restaurierung natürlich neu lackiert und mit neuen Zählern ausgestattet. Die Sitze sind mit rotem Leder bezogen und das Auto wurde mit beigefarbenen Teppichen versehen. Die Türverkleidungen sind ebenfalls mit rotem Leder bezogen und mit originalen Griffen versehen. Die Passform der Teppiche ist sehr gut und auch die Verarbeitung wie die Löcher, durch die die Pedale geführt werden müssen, ist von hervorragender Qualität. Auch die Rückseite der Rücksitzbank ist mit dem gleichen Teppichstoff bezogen und sowohl aufrecht als auch zusammengeklappt eine Augenweide.

Der Motor wurde komplett revidiert. Der 1500 ccm 4-Zylinder Boxermotor klingt wunderschön und läuft wunderbar ruhig. Man kann sich gut vorstellen, dass der Porsche 356 damals als echter Sportwagen galt. Der Motor ist mit einem komplett überholten Vierganggetriebe gekoppelt. Das Getriebe schaltet präzise und hat sportliche Übersetzungen. Natürlich wusste Porsche schon in den 1950er Jahren, was ein gutes Fahrerauto erfüllen muss. Fahrwerk und Bremsen wurden ebenfalls komplett erneuert und sind ihrer Aufgabe bestens gewachsen. Es ist daher eine wahre Freude, mit diesem Porsche 356 Pre-A unterwegs zu sein. Das Auto ist nach heutigen Maßstäben sicherlich nicht schnell, aber es ist ein unglaublich stimmiges Ganzes, das man in einem modernen Auto selten antrifft.

Die Restaurierung und Revidierung sind durch eine umfangreiche Mappe mit Dokumentation sehr gut dokumentiert. Es gibt eine Fotoserie, eine Geburtsurkunde und weitere Informationen. Ein weiterer Vorteil des Porsche 356 Pre-A ist, dass es unzählige Events gibt, bei denen man mit solchen Autos mit offenen Armen empfangen wird. Aus unserer Sicht völlig gerechtfertigt

IHR KONTAKT ZUM HÄNDLER

Gallery Aaldering
Arnhemsestraat 47
06971 AP Brummen - Holland
Niederlande

Verkäufer anrufen
Der Verkäufer interessiert sich dafür, wie Sie ihn gefunden haben. Erwähnen Sie Motor-Klassik!

Handelsregister: Kein Eintrag
Handelsregisternr: Kein Eintrag
Umsatzsteuer-Identifikationsnr.: Kein Eintrag
Vertretungsberechtigt: Kein Eintrag