Menü

Geheimtipp Volvo 262 C Bertone, ab 12.000 Euro

Schrulliger Schweden-Stahl

Mit dem 262 wagt sich Volvo 1977 so weit wie nie zuvor in die Oberklasse. Doch die herbe Coupé-Schönheit mit dem gekappten Dach und dem massiven Karosseriekörper aus der Feder von Nuccio Bertone ist von Anfang an umstritten.

Volvo 262 C Bertone Foto: Archiv 14 Bilder

Und das, obwohl dem Auto ein luxuriöses Interieur mit Manufaktur-Anmutung (Raffleder, Sitzheizung, Klimaanlage, Wurzelholz, Tempomat, E-Fensterheber) mit auf den Weg gegeben wird.

Angetrieben wird Volvos Topmodell von dem Sechszylinder-Einspritzmotor, der bereits im 260 zum Einsatz kam und gemeinsam mit Peugeot und Renault entwickelt wurde. Das 2,7-Liter-Aggregat leistet anfangs 144 PS, in späteren Modellen 155 PS. Die Leistung genügt, um aus dem 1.450 kg schweren Volvo 262 C einen souveränen Cruiser zu machen. Sport mag der Volvo 262 C hingegen nicht.

1981 stellen die Schweden den Bau des großen Coupés ein, nach nur 6.600 produzierten Exemplaren. Erst heute erfährt dieser solide Luxus-Volvo in Liebhaberkreisen allmählich die Wertschätzung, die er verdient.

Den Volvo 262 C kostet ab etwa 12.000 Euro.