Menü

Range Rover 2017

Aufgewertet zum neuen Modelljahr

Land Rover hat zum Modelljahr 2017 den Range Rover aufgewertet. Nachgelegt wurde beim Komfort, beim Infotainment sowie bei den Assistenzsystemen.

Range Rover Modelljahr 2017 Foto: Land Rover 8 Bilder

Neu zum Modelljahr 2017 legen die Briten den Range Rover SVAutobiography Dynamic auf, der ausschließlich mit normalem Radstand erhältlich ist. Für den 550 PS starken Sport-SUV wurde auch das Fahrwerk neu abgestimmt und mit einer Tieferlegung um 8 mm kombiniert. Ausgestattet ist der SVAutobiography Dynamic wie gewohnt luxuriös. Zu den Erkennungsmerkmalen zählen unter anderem rot lackierte Brembo-Bremssättel, vier hochglanzpolierte Auspuffendrohre sowie speziell lackierte Karosserieanbauteile.

Neue Assistenzsysteme für den Range Rover

Neu im Angebot für die gesamte Range Rover-Palette sind unter anderem ein erweiterter Anhängerassistent, der das Rückwärtsfahren mit angekoppeltem Anhänger bedeutend vereinfachen soll sowie ein Intelligenter Geschwindigkeitsbegrenzer und ein Spurhalteassistent. Für Offroadfahrten stehen das neue All-Terrain Info Centre und die Anfahrhilfe Low Traction Launch bereit.

Beim Infotainmentangebot setzt der Range Rover künftig auf das von Jaguar entwickelte InControl Touch Pro-System mit 10,2-Zoll-Touchscreen und „Dual View“-Technologie. Erweitert wurde auch das Lackfarbenangebot – und zwar um 19 Farbtöne.

Exklusiv für den britischen Markt wird die Motorenpalette um einen Dreiliter-Kompressor-V6 – bekannt aus verschiedenen Jaguar-Modellen – erweitert. Der Sechszylinder leistet 340 PS und 450 Nm Drehmoment.

Zu haben ist der aufgefrischte Range Rover ab dem Winter, die Preise starten ab 97.100 Euro