Rétromobile Paris 2023

So kommen Sie hin, das gibt's zu sehen

Die Rétromobile findet vom 1. bis 5. Februar 2023 statt. Die 47. Ausgabe der Oldtimermesse zeigt in drei Hallen über 1.000 Autos. In Sonderschauen sind Le-Mans-Rennwagen, historische Campervans und ein Asterix-Citroën zu sehen, Artcurial versteigert Autos im Wert von 85 Millionen Euro.

Retromobile (2019) Paris Rundgang Foto: W. Groeger-Meier 48 Bilder

Dieses Jahr findet die Rétromobile in drei Hallen statt: Auf dem Messegelände Porte de Versailles stehen die Hallen 1, 2.2 und 3 für Händler, Hersteller und Clubs zur Verfügung. Der Veranstalter erwartet etwa 620 Aussteller und 1.000 Autos. Über 100 Clubs haben eigene Stände – darunter auch solche für exotische Marken wie etwa Hotchkiss. Der Markt bietet Gegensätze: Edel-Händler mit Ständen auf Hersteller-Niveau sind ebenso vertreten wie private Verkäufer, die erschwingliche Klassiker anbieten. Groß geschätzt reicht die Preisspanne der angebotenen Autos auf der Messe von 5.000 bis fünf Millionen Euro – wobei Ausreißer nach oben wahrscheinlicher sind als nach unten. Das Publikum reicht vom Schrauber im Jeanshemd bis zum Millionär mit farblich zur Krawatte passendem Einstecktuch.

Autos für Millionäre und Normalverdiener

Während der Messetage versteigert Arcturial Autos im Gesamtwert von 85 Millionen Euro. Das teuerste Auto der Auktion, ein Ferrari 250 LM von 1964, hat einen Schätzwert von 25 Millionen Euro. Acht komplette Sammlungen sind Teil der Auktion. Unter den 230 angebotenen Autos sind Raritäten von Bugatti und Ferrari, die nur selten in der Öffentlichkeit zu sehen sind. Allein wegen dieser Preziosen könnte sich ein Besuch der Oldtimermesse lohnen. Dazu kommen oft spektakuläre Präsentationen internationaler Oldtimerhändler; Kidston zeigte 2022 sieben McLaren F1, Lukas Hüni versammelte 2019 sieben Lancia Stratos in unterschiedlichen Farben und Girardo hatte 2020 einen originalen F1-Ferrari von Michael Schumacher mitgebracht.

Citroën-Studie und 24h von Le Mans

Citroën präsentiert das Concept Chariot. Der Wagen für den Film "Asterix & Obelix: The middle Kingdom" ist gut erkennbar vom legendären 2CV inspiriert. Die Scheinwerfer wiederum entsprechen der Form gallischer Helme und für die Räder wurden Schilde wiederverwendet. Der hölzerne Wagen hat mit dem Filmstart in Frankreich am 1. Februar 2023 in Halle 1 Premiere. Ebenfalls in Halle 1 zeigt Peugeot die Historie seiner 4er-Reihe, vom 401 Eclipse über 403 und 405 Mi16 Le Mans bis zum aktuellen 408. Außerdem feiert die Marke mit einem seltenen 205 Griffe den 40. Geburtstag des 205. Der Kleinwagen kam am 24. Februar 1983 auf den Markt.

Und noch einmal Halle 1: Hier befindet sich eine Ausstellung historischer Teilnehmerautos des 24h-Rennens von Le Mans. Das Rennen fand vor 100 Jahren zum ersten Mal statt. Die Ausstellung ist auf dem Plakat zur Messe sichtbar: Dort ist ein Porsche 907 abgebildet. Zwischen den Hallen 1 und 2 wird das Leben entschleunigt: Dort sind historische Campervans auf Basis von VW T1 und T2, Renault Estafette und Simca 1100 zu sehen.

Retromobile 2023 – Öffnungszeiten und Preise

Adresse

Parc des expositions de la Porte de Versailles, 1 Place de la Porte de Versailles, 75015 Paris

retromobile@retromobile.fr

www.retromobile.com

Öffnungszeiten

Mittwoch, 1. Februar: von 10 bis 22 Uhr

Donnerstag, 2. Februar: von 10 bis 19 Uhr

Freitag, 3. Februar: von 10 bis 22 Uhr

Samstag und Sonntag: von 10 bis 19 Uhr

Eintrittspreise

Tagesticket: 24 Euro (im Vorverkauf: 20 Euro)
Kinder bis zwölf Jahren: Eintritt frei
Gruppentarif (ab 10 Personen): 16 Euro pro Person
weitere Informationen auf www.retromobile.com

Anreise mit dem Auto

Über die Autobahnen A1, A3, A14, A15 nach Paris, über die innere Ringstraße die Ausfahrt Porte de Sèvres oder Porte de Versailles nehmen.

Aktuelle Stauübersicht für Paris.

Parkplätze in Messenähe können online über Onepark oder Parcklick gebucht werden.

Bus und Bahn

TGV, ICE und Thalys fahren mehrmals täglich nach Paris. Vom Bahnhof Gare de l'Est sind es nur wenige Stationen mit der Metro zur Messe.

Metro: Linie 12 Porte de Versailles, Ausgang 2 Richtung Halle 1

Straßenbahn: Linien T2 und T3a, Porte de Versailles

Bus: Linien 39 und 80, Porte de Versailles